Lectures for Future

Die neue Uni-Vortragsreihe „Lectures for Future“ startet am 15.10.2019 um 18:15 Uhr mit einem Vortrag von Prof. Dr. Oliver Krüger „Klimawandel in der Gefriertruhe der Erde“ im Hörsaal 5 der Universität Bielefeld. Die Veranstaltungsreihe trägt den an die aktuelle Klimabewegung angelehnten Titel „Lectures for future: Der Mensch in einer begrenzten Umwelt“.

Wir Veranstalter*innen, Jun.Prof.‘in Eleonora Rohland aus den Geschichtswissenschaften, Dr. Matthias Schmidt-Rubart (Physik) und ich als Biologin laden Wissenschaftler*innen der Universität Bielefeld und anderer Universitäten ein, ihre Erkenntnisse im Kontext des Anthropozäns einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Wir freuen uns über eine kritische und konstruktive Diskussion mit interessierten Laien und Fachleuten, Studierenden und Bürger*innen, Jüngeren und Älteren, Hiesigen und Auswärtigen. Insbesondere Schüler*innen der Oberstufe und Student*innen laden wir explizit zu einer aktiven Teilnahme ein.

Gemeinsam wollen wir die wissenschaftlichen Untersuchungen, ihre Bedeutung für die Gesellschaft und mögliche Maßnahmen zur Abwehr der schädlichen Auswirkunegn des Anthropozäns diskutieren. Ganz bewusst überschreiten wir hier die Disziplinengrenze, insbesondere auch den meist tiefen Graben zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Die Probleme des Anthropozäns, von denen der Klimawandel nur eines ist, sind so komplex, dass weder Biologinnen, noch Physiker, noch Soziologinnen, Ökonomen oder Historikerinnen allein Lösungen für sie finden können. Wir möchten mit dieser Veranstaltungsreihe nicht nur die Wissenschaft mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen näheren Dialog bringen, sondern auch die Wissenschaft mit sich selbst. Die einzelnen Veranstaltungen werden nicht regelmäßig sondern aus Rücksicht auf fakultätsinterne Veranstaltungen montags, dienstags oder donnerstags mal in einem Hörsaal der Universität Bielefeld und mal in der Bielefelder Innenstadt jeweils zwischen 18-20 Uhr stattfinden (Start 18:15 Uhr).


Vortrag im November

Was hat Nachhaltigkeit mit Billard, Gänseblümchen, Pachinko und dem Papst zu tun?

Dr. Jobst Heitzig (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, PIK)
Mo 18.11.2019 | 18:00–20:00 Uhr
Universität Bielefeld, Gebäude X, Raum X-E0-002

https://50jahre.uni-bielefeld.de/event/lectures-for-future-der-mensch-in-einer-begrenzten-umwelt-2/

 

Weitere Veranstaltungen sind geplant bzw. noch in Planung:

Datum Ort Referent*in Titel/Thema
Di, 26.11.2019
(oder gemeinsam mit „Biol.&Umwelt“ am Di, 10.12.2019)
Dr. Tom Steinlein
(Biologie)
Invasion der Aliens –Neophyten in unserer Kulturlandschaft (vorläufiger nicht bestätigter Titel)

 

Di, 3.12.2019 Prof. Dr. W. Pfeiffer
(Physik)
Wie warm war es in der Steinzeit? Wie funktioniert Klimarekonstruktion und warum ist das wichtig?
Evtl. 12.12.2019 Kunsthalle Henry Fair Photograph, der Umweltschäden aus der Luft dokumentiert und über gesellschaftliche Auswirkungen berichtet
7.1.2020 Prof. Dr. Caroline Müller (Biologie) Pestizide – Risiken und Nebenwirkungen (für die Umwelt), Kombination mit Dr. J. Büschenfeld (Umweltgeschichte) denkbar
28.1.2020 Prof. Hannes Steidle
(Biologie, Univ. Hohenheim)
Das Sterben der Insekten: Daten, Gründe, Maßnahmen